Über mich


Über mich



Als Mensch betrachte ich mich als Teil der Natur. Wir Menschen glauben, wir seien besonders klug. Können wir mit unserem Intellekt edle, symmetrische Blüten hervorbringen? Eine eine Orchidee kann es mit ihrer natürlichen Intelligenz.


Die Industriegesellschaft und unser soziales Umfeld zeigen uns täglich,dass unsere Situation zunehmend unkalkulierbarer wird.

Die Schere zwischen Schein und Wirklichkeit klafft auseinander. Strukturen, die gestern noch wichtig waren, verändern sich mit einer rasanten Geschwindigkeit.


Täglich "geben wir uns Mühe" um unser Überleben in unserer „künstlich“

geschaffenen Zivilisation zu sichern. Wir werden  Opfer unserer eigenen komplizierten Strukturen und

Komplexität. Wo ist die Freude?


Wir wissen heute, wenn wir nur die Gewinnmaximierung sehen, wird der Verlust in unserem

Schatten wachsen. Das pausenlose Streben nach Sicherheit gepaart mit konditionierten Ängsten ist zum Konzept geworden und wir landen im gegensätzlichen Pol: in der Unsicherheit.


Die  Zweifel an den eigenen Potenzialen wachsen und das führt zur Unterdrückung der eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse. Wir begnügen uns mit faulen Kompromissen und kreieren ständig neue Methoden und moderne Strategien, die wir auf ein Fundament setzen, dass wackelt und die Einsturzgefahr bleibt.


Wenn wir an den Wurzeln und Ursachen arbeiten und das Manipulieren an Symptomen beenden, ist das der Anfang für eine gesunde stabile Basis. Der erfreuliche Weg für eine nachhaltige Veränderung ist frei. Wir leben mittlerweile in einer abstrakten Welt, die aus aneinander gereihten theoretischen und modernen Worthülsen  besteht. Es wird immer komplexer, die Theorie und Methoden in die Praxis umzusetzen. Dabei  sind wir alle Menschen.


Menschen, die nicht nur funktionieren wollen, sondern auch fühlen und spüren. Wir sind als moderne Menschen nicht mehr gut im Spüren. Im technischen Zeitalter haben wir gelernt zu funktionieren. Wenn wir mehr Spürbewusstsein für die Tiefe des Seins hätten, würden wir nicht mehr gut funktionieren. Die Welt will  eher, dass wir gut funktionieren. So funktioniert unsere Erziehung, so funktioniert unsere Sozialisierung und so werden wir auch heute noch durch Qualitätsmanagementprogramme weiter sozialisiert, um stets gut weiter zu funktionieren.


Die Freude, die Lebendigkeit, Begeisterung und Kreativität geht uns auf diesem Weg verloren.


Gesundheit verursachen, um die Zukunft erfolgreich gestalten


  • Wie gestaltest du "DASEIN" mit Präsenz?
  • Wie bewusst ist dir, welche Verhaltensmuster bereits konditioniert sind,

         und wie setzt du dir selbst die Kronewieder auf?

  • Wie erweckst du deine verschütteten Gefühle und Intuition für klare Entscheidungen?
  • Wie stark bist du an einem Lebensweg interessiert, der dich zu Gesundsein und Zufriedenheit führt?
  • Funktionierst du noch oder lebst du schon in Freude und Begeisterung?








                           












Cornelia Kopitzki   |  02584/3639868  |  01577/63 96 96 4  |  info@jetztkommunizieren.de